Artikel mit dem Tag "Informelle Meditationspraxis"



29. September 2022
Alle Mini-Meditationen haben eine Dauer von ein bis zwei Minuten und können im Alltag ohne bestimmte Form durchgeführt werden. Mini-Meditation: Statusbericht an mich selbst Halte kurz inne, bei dem was du tust. Schließe sanft die Augen und nimm den Atem wahr. Welche Körperempfindungen nimmst du wahr? (z.B. Kribbeln) Sind da Gedanken, die dir durch den Kopf gehen? (z.B. etwas planen, Erinnerungen) Kannst du Gefühle registrieren? (z.B. Freude oder Wut)
23. Juli 2022
Wie geht es dir jetzt, in diesem Augenblick? Wie wäre es, innezuhalten und für einen Moment mit den Dingen so zu sein, wie sie sich entfalten? Wie wäre es – nur für einen Augenblick – innezuhalten, ohne etwas anders haben zu wollen. Wie fühlt sich das an?
18. Juni 2022
Es gibt unterschiedliche Formen um Achtsamkeitsmeditation in unserem eigenen Leben zu praktizieren. Da gibt es zunächst die formale Meditationspraxis, d.h. für einen bestimmten Zeitraum nehmen wir uns vor unter möglichst ungestörten Bedingungen zu meditieren. Dies kann im Sitzen, im Liegen oder im Stehen erfolgen. Auch kann Meditation in Bewegung durchgeführt werden, so z.B. beim Achtsamkeits-Yoga oder bei der Gehmeditation. Daneben besteht die Möglichkeit informelle Mediationsübungen...