Artikel mit dem Tag "Mini-Meditation"



27. Dezember 2022
Alle Mini-Meditationen haben eine Dauer von ein bis zwei Minuten und können im Alltag ohne bestimmte Form durchgeführt werden. Mini-Meditation: Kurzer Body-Scan im Stehen Nimm eine aufrechte Körperhaltung im Stehen ein. Die Knie sind nicht ganz durchgedrückt, die Arme hängen seitlich neben dem Körper. Nimm den Kontakt der Füße mit dem Boden/den Schuhen wahr. Spüre deine Beine, den Oberkörper, die Arme, die Schultern, den Kopf. Nimm den Körper in seiner Gesamtheit wahr.
04. Dezember 2022
Alle Mini-Meditationen haben eine Dauer von ein bis zwei Minuten und können im Alltag ohne bestimmte Form durchgeführt werden. Mini-Meditation: Halblächeln Halte kurz inne, bei dem was Du tust. Wenn möglich, dann schließe sanft die Augen. Nimm dein Gesicht in diesem Augenblick wahr. Nimm wahr, wie sich deine Lippen berühren. Nun heb die Mundwinkel ganz leicht zu einem Halblächeln an.
16. Oktober 2022
Alle Mini-Meditationen haben eine Dauer von ein bis zwei Minuten und können im Alltag ohne bestimmte Form durchgeführt werden. Mini-Meditation: Aufrechtes Sitzen Wenn es möglich ist, dann halte in deiner Sitzhaltung kurz inne. Richte sanft den Oberkörper auf, die Hände liegen auf den Oberschenkeln. Roll die Schultern leicht nach hinten. Spüre die Aufrichtung im Oberkörper. Nimm in dieser Haltung 2 bis 3 Atemzüge und verweile so einen Augenblick.
29. September 2022
Alle Mini-Meditationen haben eine Dauer von ein bis zwei Minuten und können im Alltag ohne bestimmte Form durchgeführt werden. Mini-Meditation: Statusbericht an mich selbst Halte kurz inne, bei dem was du tust. Schließe sanft die Augen und nimm den Atem wahr. Welche Körperempfindungen nimmst du wahr? (z.B. Kribbeln) Sind da Gedanken, die dir durch den Kopf gehen? (z.B. etwas planen, Erinnerungen) Kannst du Gefühle registrieren? (z.B. Freude oder Wut)
26. Juni 2022
Mini-Meditationen haben eine Dauer von ein bis zwei Minuten und können im Alltag ohne bestimmte Form durchgeführt werden. Mini-Meditation: Achtsames Hören Halte kurz inne, bei dem was du tust. Bringe deine Aufmerksamkeit zu den Ohren. Nimm alle Geräusche wahr, die an dein Ohr dringen. Sind die Geräusche nah, fern, laut, leise, angenehm, unangenehm oder neutral? Kannst du wahrnehmen, wie Geräusche entstehen und wieder vergehen?